Crystal Cave Classic

Rick Dangerous meets Boulder Dash. Mit Crystal Cave Classis hat uns Rake in Grass ein klasse Puzzle-Spiel in den AppStore gepackt. In über 150 Leveln gilt es alle vorhandenen Diamanten einzusammeln. Das wäre ganz einfach wenn nicht Steine, Mauern, Metallblöcke und Monster den Weg versperren würden.  In den ersten 15 Tutorial-Levels werden die unterschiedlichen Möglichkeiten, sich den Weg freizuräumen, vorgestellt. Glass-, Metall-, Stein- und Säureblöcke, Stein- und Billiardkugeln, Hebebühnen, verschiedene Monster, TNT-Fässer und andere Gegenstände erschweren und erleichtern das Diamanten sammeln. Gesteuert wird ünber ein virutelles D-Pad oder per Wisch-Steuerung. Man kann zu jederzeit den Spielverlauf speichern und laden, so dass man bei einem Fehler nicht das komplette Level wieder vom Anfang an spielen muss.  Die Grafik und der Sound sind eher unspektakulär aber nett und die Steuerung funktioniert gut.  Das einzig kurriose ist, dass man den Spieler in einer Welt, die von der Seite gezeigt wird, in jede Himmelsrichtung bewegen kann.

Bjoerns Meinung:

Wer spaß an Puzzlespiele in der Art von Boulder Dash mag, sollte sich dieses Spiel unbedingt mal angucken.  Bei Crystal Cave Classic kann man ohne Zeitdruck Diamanten sammeln gehen.

Crystal Cave Classic
Rake in Grass
Preis: 2,99 Euro
Version: 1.0
Größe: 15,1 MB
Getestet mit: iPhone 3Gs
AppStore: Link
Lite verfügbar: Nein

24. September 2009 Keine Kommentare
Categories: Genre: Puzzle, Preis: 2,99 Euro, Review Tags:

Puzzle Bobble

Ready Go! – Mittlerweile gibt es Puzzle Bobble (bzw. Bust-a-Move) für fast jedes System. Für diejenigen, die es nicht kennen, ist das Spielprinzip schnell erklärt. Der Spieler muss mit einer Maschine/Kanone/Schleuder am unteren Bildschirmrand farbige Kugeln nach oben abfeuern und dabei mindestens drei gleichfarbige Kugeln zusammenbringen damit diese verschwinden. Der Spieler kann dazu nur den Abschusswinkel der Kugel bestimmen. Ziel eines jeden Levels ist es, alle Farbkugeln vom Spielfeld verschwinden zu lassen. Von Zeit zu Zeit rückt das Spielfeld nach unten und setzt den Spieler somit unter zeitlichen Druck. Um dem Spieler das Leben einfacher zu machen, gibt es zwischendurch einige Extras wie z.B Bomben, Regenbogen, Kanonenkugeln, Farbblasen, Laserstrahlen, und so weiter. Der Sound und die Grafik ist Puzzle-Bobble-typisch nichts besonderes, aber stimmig. Auch die Spielmechanik passt. Der Spielstand wird nach jeder Runde gespeichert und motiviert so auch zu einem schnellen kurzen Spielchen zwischendurch. Wer ein Match gegen einen anderen Spieler bestreiten möchte, kann zwei Geräte über Bluetooth verbinden. Desweiteren gibts noch einen Challenge-Modus bei dem immer neue Reihen nachrücken und einfach nur durchhalten angesagt ist.

Bjoerns Meinung:
Auf das Spiel habe ich gewartet. Ich mag diese Serie sehr gerne und musste auf dem iPhone bis jetzt auf das ebenfalls guten Bubble Bash von Gameloft zurückgreifen.
Wer Puzzle Bobble mag, kann ohne Bedenken zugreifen. Wer es noch nicht kennt, sollte sich auf einem PC oder MAC einen der vielen Freeware-Clones angucken (z.B. Frozen Bubble)

Puzzle Bobble
TAITO Corporation
Preis: 3,99 Euro
Version: 1.0.0
Größe: 19,5 MB
Getestet mit: iPhone 3Gs
AppStore: Link
Lite verfügbar: Nein

24. September 2009 Keine Kommentare
Categories: Genre: Puzzle, Preis: 3,99 Euro, Review Tags:

iBlast Moki

In iBlast Moki geht’s darum die Mokis mit Hilfe der Sprengkraft der Bomben ins Ziel zu schießen. Die Bomben lassen sich beliebig platzieren, wobei angezeigt wird in welche Richtung der Moki gesprengt wird. In den höheren Levels kommen weitere Elemente hinzu wie Zeitzündung der Bomben bzw. mehrerer Bomben um zum Beispiel zunächst den Weg frei zu sprengen etc.
Für ein Level hat man unendlich viele Versuche, man kann jederzeit zu dem Punkt vor der Sprengung zurückkehren und Korrekturen vornehmen, der Frustfaktor geht somit gegen Null. Mehr als 70 Level verteilen sich über 6 Welten, jede Welt bringt neue Spielelemente mit.

Andreas Meinung:
iBlast Moki ist ein sehr nett gemachtes Physik-Puzzle-Game mit sehr schöner Grafik und tollem Sound. Die Handhabung ist wirklich sehr gut gelungen und geht vom ersten Moment an flüssig von der Hand. Für den Umfang, die tolle Präsentation und den vergleichsweise geringen Preis ein absolutes Musthave für Freunde dieses Genres.

iBlast Moki
Gozilab
Preis: 1,59 Euro
Version: 1.0
Größe: 9,9 MB
Getestet mit: iPhone 3G
AppStore: Link
Lite verfügbar: Nein

20. September 2009 Keine Kommentare
Categories: Genre: Puzzle, Preis: 1,59 Euro, Review Tags:

Kleines Update für Melon Golf und Wikipanion

Melon Golf hat ein kleines Update erhalten. Die Melone hält auf glatten Untergründen nun eher an. Ansonsten wurden nur einige Grafikprobleme und Rechtschreibfehler behoben.

Wikipanion
hat folgende Neuerungen erhalten:
- Einen Link kann man ab OS3.0 nicht mehr per Mail verschicken
- Links mit geografischen Daten können direkt im Karten-Programm oder Wikipanion gestartet werden
- Verbesserte Seitenformatierung und erweiterter Sprachensupport
- Behebung eines Fehlers bei Wikitionary-Links zurück zur Wikipedia

15. September 2009 Keine Kommentare
Categories: Update Tags:

AppRev nun auch bei Twitter

AppRev hat nun auch einen Twitter-Account. Zu erreichen unter http://www.twitter.com/AppRevDe

7. September 2009 Keine Kommentare
Categories: News Tags:

Pocket God Update Episode 25

Seit heute Morgen steht eine Aktualisierung von Pocket God auf Epdisode 25 im Appstore. In dieser Folge gibt es Unterwasser einen Eimer mit Fischabfällen(?). Wenn man diesen antippt, erscheint ein Hai mit einem Laser auf dem Rücken und ein entsprechendes Fadenkreuz auf dem Bildschirm. Durch kippen des iPhones kann man nun das Fadenkreuz wie bei Doom Resurrection steuern und seine Männchen mit dem Laser abschiessen.

3. September 2009 Keine Kommentare
Categories: Update Tags:

Doom Resurrection

Doom gibt es mittlerweile fast für jedes System. Auf dem iPhone wurde mit Doom Resurrection nun der erste Rail-Shooter in der Doom-Reihe präsentiert. Die Steuerung ist einfach. Durch kippen des iPhones steuert man die Richtung  des Fadenkreuzes, Extras sammelt man ein, indem man sie einfach antippt und in den Ecken des Bildschirms befinden sich dann noch Knöpfe mit denen man schiessen, Waffen wechseln, nachladen, Aktionen ausführen (z.B. ausweichen) und das Spiel pausieren kann. Die Grafikengine ist sehr gelungen und läuft butterweich. Das Szenario ist stark an Doom 3 angelehnt. Wie eingangs erwäht ist Doom Resurrection kein klassischer Ego-Shooter sondern ein Rail-Shooter, bei dem man nicht selber läuft, sondern bei dem die Wege vorgegeben sind und der Spieler automatisch bewegt wird.

Bjoerns Meinung:
Als ich gelesen hatte, dass Doom Resurrection ein Rail-Shooter und dann auch noch mit so einer Kippsteuerung ist, war ich sehr enttäuscht. Als es dann zur QuakeCon 2009 das Spiel als Angebot gab, hat mich der günstige Preis doch gelockt einmal ein Auge drauf zu werfen. Ich bin begeistert. Die Steuerung funktioniert hervorragend und Grafik und Atmospähre passt.

Doom Resurrection
id Software
Preis: 5,49 Euro
Version: 1.1
Größe: 80,8 MB
Getestet mit: iPhone 3Gs
AppStore: Link
Lite verfügbar: Nein

2. September 2009 Keine Kommentare
Categories: Genre: Shooter, Preis: 5,49 Euro, Review Tags:

Das große Doodle-Update

Doodle Jump und A Doodle Flight haben ein Update erhalten.

Doodle Jump:

- Es gibt ein neues Schutzschild-Item welches den kleinen Hüpfer vor Monster schützt, allerdings nicht gegen Löcher und UFOs
- Plattformen die man mit dem Finger verschieben kann
- Zum Beginn eines Spiels wird nun immer die Anleitung in das Spielfeld geschrieben
- Man kann innerhalb eines Spiels bis zu dreimal eine Pause einschalten
- Geschwindigkeitsupdates und Bugfixes

A Doodle Flight:

- Eine weitere Hintergrundmusik
- Der Modus ‘Leicht’ wurde leichter gemacht
- Das Aussehen des grünen Monsters wurde geändert

2. September 2009 Keine Kommentare

Blue Attack!

Blue Attack! ist ein klassischer 2D-Weltraumshooter im coolen Retrolook. Die Story ist, wie bei solchen Spielen üblich, Nebensache. Kurz erklärt: Blau kämpft gegen Rot im intergalatischen Krieg, es gilt den roten Planeten zu erobern.

Die Steuerung über die Bewegungssensoren funktioniert nach kurzer Eingewöhnung sehr gut, alternativ kann man auch per Touch steuern, was mir persönlich aber nicht lag. Man kann Anfangs zwischen freiem Endlosspiel und der Kampagne wählen, die Kampagne hat drei Schwierigkeitsgrade. Man startet das Level mit drei Leben vom Mutterschiff aus, die Feinde nähern sich aus allen Richtungen der Basis. Bei Kontakt der Feinde mit dem Mutterschiff verliert diese Energie, bei vollem Energieverlust ist auch hier Game Over.

Nach jedem Level lässt sich das Schiff mit den verschiedensten Waffen (Bomben, Wingmens etc.) aufrüsten, sehr praktisch dabei ist die Autoupgrade-Funktion, die sinnvolle Extras automatisch auswählt. Der Schwierigkeitsgrad ist allgemein sehr hoch, dabei aber nicht unfair.

Andys Meinung:
Sehr gelungen ist hier die grafische Präsentation im coolen Retrostil. Das Ganze wird untermalt von einem stimmungsvollen Soundtrack und sehr guten Soundeffekten – unbedingt mal mit Kopfhörern spielen!

Blue Attack!
John Kooistra
Preis: 1,59 €
Version: 1.1
Größe: 6,9 MB
Getestet mit: iPhone 3G
AppStore: Link
Lite verfügbar: Nein

13. August 2009 Keine Kommentare
Categories: Genre: Shooter, Preis: 1,59 Euro, Review Tags:

Worms erhält ein Update auf Version 1.0.1

Worms hat nun ein umfangreiches Update auf Verison 1.0.1 erhalten. Folgende Neuerungen sind enthalten:

- Anpassungen der Grafikoptionen zur Beschleunigung des Spiels
- Bessere Reaktionsfähigkeit der Kamerasteuerung und der Zoom-Funktion
- Bildschirm dreht sich je nach Lage des Gerätes (Landscape/Landscape 180°)
- Verbesserte Steuerung des Ninja-Seils
- Abfeuern von Waffen während man am Fallschirm hängt
- Verbesserte Sprung und Rückwärts-Sprungsteuerung, einschließlich einer Finger-Wisch-Methode um unabsichtliche Sprünge zu verhindern
- Gegner-Teams können selber erstellt werden
- Viele Verbesserungen der Reaktionsgeschwindigkeit und Leistung bei allen Geräten

13. August 2009 Keine Kommentare
Categories: Update Tags: